Geschichte

1. Mai 1911

Kurz vor dem Ausbruch des 1. Weltkrieges gründete der Großvater des heutigen Inhabers die Firma Hugo Schäfer Apparatebauanstalt KG, die sich mit der Herstellung von Behältern befasste. Die Produkte wurden damals noch genietet.

1930

Die Firma erlangt als erste im Duisburger Raum die Erlaubnis, Druckbehälter zu schweißen. Die ersten Chlorgasbehälter wurden unter “Pulver” aus Feinkornbaustählen geschweißt.

1941

zog sich der tatkräftige Gründer Hugo Schäfer nach über dreißig-jähriger verantwortungsbewusster Leitung zurück und übertrug die Unternehmensleitung
an seinen Sohn Walter Schäfer.

1944

Die Firma wurde während des Zweiten Weltkrieges zweimal vollständig ausgebombt. Walter Schäfer baute die Firma wieder auf und erweiterte sie ständig.

1973

Eintritt der Söhne in das Unternehmen.

1977

verstarb Walter Schäfer. Seit dem leitet Norbert Schäfer das Unternehmen in der dritten Generation im Sinne seines Vaters weiter.

1999

Betriebsaufspaltung des Unternehmens in HSD-Schäfer GmbH und Hugo Schäfer Apparatebau GmbH & Co. KG. Einführung der ISO 9001

2000

75-jähriges Jubiläum beim DVS. Entwicklung von Druckwechselanlagen zur

  • Wasserstoffanreicherung
  • Methan-, Kohlendioxid-, Schutzgasgewinnung
  • Schwefelwasserstoffentfernung
  • Abluftreinigung
  • Brennwerterhöhung
  • Reinigung von Inertgasen & Deponiegasen

2001

90 Jahre Hugo Schäfer Duisburg

2006

Daniel Schäfer tritt nach Abschluss des betriebswirtschaftlichen Studiums und mehrerer Auslandsaufenthalte als Vertreter der vierten Generation in das
Unternehmen ein.

2006

Werkszulassung Class II für geschweißte Druckbehälter des DNV

2008

Das Unternehmen stellt sich neu auf: Beginn einer mehrmonatigen Umbaumaßnahme, wobei sowohl Neuinvestitionen getätigt werden als auch Produktionsfläche hinzugekauft und neu erstellt wird. Die Kernprozesse Biegen und Schweißen werden weiter spezialisiert.